AmygdaLand?

Die Amygdala (Mandelkern, Corpus amygdaloideum) ist eine Struktur des Gehirns und befindet sich im medialen Teil des Temporallappens. Sie gehört zum limbischen System. Man geht allgemein davon aus, dass sie für die emotionale Färbung von Informationen zuständig ist. Ausfälle der Amygdala führen beim Menschen zu Gedächtnisstörungen.

Wikipedia, die freie Enzyklopädie im Netz: http://de.wikipedia.org/wiki/Amygdala

 

 

Als ich irgendwann im Jahre 1994 einen Artikel über bemerkentswerte Erkenntnisse seitens der Neurobiologie im Spiegel las, tauchte an signifikanten Punkten immer wieder die Amygdala auf. Immer wenn Entspannungszustände, traumartige Wahrnehmungen o.ä. beobachtet wurden, spielte auch die Amygdala eine Rolle. Mir erschien sie wie eine Art Schnitttstelle zwischen dies- und jenseitiger Wahrnehmung.

Später in dem Jahr bekam ich von einem großen Klassik- Label den Auftrag, den Entwurf für eine Art neo-klassische Symphonie zu komponieren. Ich wollte nun unbedingt mit einem solchen Werk eine spirituelle Aussage machen und auch weltmusikalische Einflüsse einbringen, denn daß ich als Rockmusiker zwar sehr vielschichtige Musik, aber mit Sicherheit keine lupenreine Orchestermusik würde schreiben können, daß war mir sehr bewußt.

Während der gemeinsamen Recherchen mit Raphaela Hermes entstand die Idee, den Tod zum Thema dieser Arbeit zu machen. In allen großen Religionen gibt es ausgeprägte Riten, Kulte und Texte zum größten aller menschlichen Themen. So wurde mir "der Tod" zum grossen Gleichmacher, auch in dem Sinne , das die verschiedenen Kulturen sich in gleicher Münze auf diesen einen Übergang beziehen müssen. So entstanden Teile einer " Überfahrt" die buddhistische und hinduistische Mantras gegenüberstellten, Texte aus dem mittelalterlichen "Ars Moriendi", als es auch bei uns noch einen bewußten und offenen Umgang mit dem Schnitter gab, mit schamanischen Beschwörungsformeln in Zusammenklang gebracht. Und ich nannte dieses Stück AMYGDALA - MEMENTO MORI

 

 

Amygdala "Memento Mori"

Hörprobe: MementoMori.mp3 ( 2,5 MB)

China-Sonderedition 2009

AmygdaLand Shop >>