Ornah-Mental - Testimony

Meine Güte. Da hat mir Quixote-Music mal wieder eine ganz harte Nuss zum knacken gegeben. Ornah-Mental besteht zu allererst aus Dirk Schlömer (den der eine oder andere vielleicht noch als Gitarrist von 'Ton Steine Scherben' kennt), der allerdings neben der Gitarre noch Keyboards, Loops und seine Stimme verwendet. Als Percussionist wurde Carsten Agthe verpflichtet und er bedient neben den bekannten Sachen wie Congas und Cymbals auch so merkwürdige Dinge wie Darabouka und Djembe. Sitar und Dilruba werden von dem waliser Musiker Timothy Campling bedient und Dirk Schlömers Tochter Maria Ledwoch steuert auf einem Song noch ihre Stimme bei. Sonny Thet schließlich ist dann noch bei dem Track 'Cara-Wahn' mit dem Cello zu hören. Ich habe lange in meinem CD-Sammelsurium gesucht, um vielleicht etwas ähnliches / vergleichbares zu Ornah-Mentals 'Testimony' (übrigens nach 'A to Z' bereits die zweite CD) zu finden. Aber das war äußerst schwierig. Am Besten ist vielleicht noch folgende Beschreibung: Man nehme eine CD im Stile von 'The harlequin - the robot and the ballet-dancer' von Alt-Techno-Ikone Sven Väth auf halber bis dreiviertel Geschwindigkeit (Song 1 'Redemption Dub' ... und bei diesem Lied wartet man auch immer auf das Einsetzen des Gesanges von Grace Jones), ersetze das Väth'sche Keyboard-Gedudel durch orientalische Instrumente (z.B. bei 'Bliss No. 9 oder dem 17-minütigen 'Come With Me'), oder durch ein Cello ('Cara-Wahn', das dann so klingt wie die schweizer Band 'Apokatastasia' gepaart mit Anleihen an Mike Oldfield) und fertig ist die Musik von 'Ornah-Mental'. Alles klar? Kurz gesagt: Wer mit entschleunigten elektronischen Loops als Grundthema, angereichert mit einigen orientalischen 'Naturinstrumenten' was anfangen kann, sollte 'Testimony' von 'Ornah-Mental' mal antesten. Für mich auf jeden Fall eine - wenn auch etwas gewöhnungsbedürftige - tolle Mucke zum relaxen.

 

Prog Rock (online)

 

http://www.prog-rock.info

 

<< zurčck