Stella Maris "To The Promised Land"

Titelliste:
01. Mara Tina
02. Miserere
03. To The Promised Land
04. Spiritual Love
05. Raven
06. Domine
07. Your Head On My Shoulder
08. Yeux, Vie De Mon Coeur
09. Northern Lights
10. Carino Amor
11. Notre Dame
12. 10000 Miles Under The Surface

Hörprobe: Spiritual Love mp3 (1,2 MB)

Album-Info: deutsch >> / english >> (PDF)

VÖ: 2005 http://www.bscmusic.com

CD Digipack / 12,99 €

CD bestellen >>

Gemeinsam mit einigen sehr erfolgreichen, aber auch eigenständigen Künstlerinnen wie Alquimia, Kerstin Blodig, Louisa John-Krol, aber auch seiner Tochter Maria hat Schlömer diesmal eine Reise in die Welt der großen Kulturen und Naturreligionen geschaffen, die aber immer dem Pop-Song treu bleibt, Mystery-Pop eben, geheimnisvoll, weihevoll aber auch äußerst kurzweilig. Die fünf Interpretinnen machen, jede auf ihre Art und in ihrer Sprache (Englisch, Spanisch, Norwegisch, Französisch, Lateinisch und nicht zuletzt Fantastisch(!) den Zauber weiblicher Energie spürbar. Es entstand ein Panorama der spirituellen Vielfalt am Anfang des III. Jahrtausends: So trifft in dem Titel "Miserere" eines der legendärsten Chor-Werke aus dem Repertoire der Sixtinischen Kapelle auf den Klang der indischen Dilruba, gespielt von Timothy Campling, so rappen Dirk & Alquimia im Titelstück zur mittelalterlichen Gitarre, bis sich Alquimia in einen vielstimmigen Ethno-Chant steigert, angespornt vom Obertongesang der mongolischen Steppe. "To The Promised Land" ist ein Album über die Liebe – die Liebe zur sakralen Musik die Liebe zu den Klängen der großen Kulturen und zum Song, zum Pop-Song, vor allem aber zum Gesang, zum Chorgesang und zur weiblichen Stimme, zur Stimme der weiblichen Intuition.